topprodukte.at bei FacebookSocial Media:
Bereiche

Wählen Sie hier zwischen 'Haushalt' und 'Unternehmen' für themenspezifische Seiteninhalte und Produktkategorien

Services
Kontakt

Wünsche, Anregungen, Kritik und Bestellungen von Informationsmaterial:
E-Mail: office@topprodukte.at

zurück zur Übersicht  |  Drucken

Ökostrom - Eine nachhaltige Alternative

Den Energieverbrauch im eigenen Haushalt zu reduzieren und Strom zu sparen sind wichtige Maßnahmen für den Klimaschutz. Ebenfalls sehr gut ist es, wenn man den dennoch verbrauchten Strom auch möglichst klima- und umweltfreundlich bezieht. Mit einem Wechsel zu einem Ökostromanbieter kann man nicht nur Geld sparen, sondern leistet auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.



Schild mit Aufschrift Ökostrom
Quelle: fotolia / DOC RABE Media

Der Stromverbrauch in Österreich

Im langfristigen Durchschnitt steigt der Strombedarf in Österreich jährlich um ca. 2% an. Vor allem im Segment der Sachgüterproduktion und der privaten Haushalte nimmt der Strombedarf zu. Umso wichtiger ist es, den Ausbau regenerativer Energiequellen voranzutreiben. Aktuell liegt der Anteil Erneuerbarer Energie an der Stromerzeugung in Österreich bei guten 75%.  Allerdings wird der Strommix in Österreich derzeit nicht grüner. Der jährliche Anstieg des Stromverbrauchs kompensiert die Zuwächse bei den erneuerbaren Energieträgern.


Was ist Ökostrom?

Als Ökostrom wird üblicherweise elektrische Energie bezeichnet, die aus umweltfreundlichen und erneuerbaren Energien hergestellt wird. Eine andere gängige Bezeichnung für Ökostrom ist Grün- oder Naturstrom. Im österreichischen Ökostromgesetz wird genau definiert welcher Strom als Ökostrom bezeichnet werden darf. Dazu zählt unter anderem die Wasserkraft, Solar-, Wind- und Erdwärme. Aber auch Biomasse- oder Klär- und Deponiegasanlagen produzieren Ökostrom. Dem gegenüber steht der konventionell erzeugte Strom aus klimaschädlichen fossilen Energieträgern wie Kohle, Erdöl oder Erdgas. Wer auf Nummer sichergehen möchte, dass sein Strom aus der Steckdose wirklich aus erneuerbaren Energiequellen stammt, sollte sich an den Kriterien des österreichischen Umweltzeichens für Ökostrom orientieren.


Zertifizierte Ökostromanbieter

Das österreichische Umweltzeichen vergibt seine Gütesiegel nur an streng ausgewählte Ökostromanbieter, die strenge Umweltauflagen erfüllen. Zertifizierte Anbieter dürfen beispielsweise ihren Ökostrom nicht zu 100% aus Wasserkraft beziehen. Damit sollen auch andere erneuerbare Stromerzeugungsarten gefördert werden. Aus diesem Grund ist der Stromanteil aus der vergleichsweise günstigen Wasserkraft mit 79% gedeckelt und mindestens 10% des angebotenen Stroms müssen aus Anlagen stammen, die nicht älter als 15 Jahre sind oder in diesen Zeitraum revitalisiert oder erweitert wurden. Denn bei einem steigenden Strombedarf in Österreich leisten nur neue Ökostromanlagen einen zusätzlichen Beitrag zum Klimaschutz. Der weitere Ausbau von Ökostromanlagen ist daher einer der wichtigsten Maßnahmen, um zum einen den steigenden Strombedarf klimafreundlich decken zu können und um klimaschädliche fossile Stromerzeugungsarten aus dem Markt zu drängen. Wer daher Ökostrom von einem zertifizierten Anbieter bezieht, erhält nicht nur klimafreundlich erzeugten Strom, sondern leistet ebenfalls einen Beitrag zum Ausbau Erneuerbarer in Österreich.


Ökostrom wechseln – wie geht das?

Wer beim Umstieg auf Ökostrom auf einen ambitionierten und zertifizierten Ökostromanbieter setzen will, findet alle Ökostromanbieter, die mit dem Umweltzeichen ausgezeichnet wurden auf topprodukte.at. Dass man bei Ökostrom auch Geld sparen kann, beweist der Tarifrechner der E-Control. Mit ein paar wenigen Angaben lassen sich die Stromkosten unterschiedlicher Stromanbieter vergleichen. Ein Vergleich lohnt sich, da die Stromkosten je nach Anbieter zum Teil beträchtlich variieren. Auch auf durchblicker.at können die Angebote unterschiedlicher Stromanbieter verglichen werden. Wer nicht nur Stromanbieter wechseln möchte, sondern auch abklären möchte ob sein Stromverbrauch zu hoch ist, sollte den Stromsparcheck von topprodukte verwenden.

zurück zur Übersicht  |  Drucken

Faktencheck


»Wäschetrockner



Reparaturratgeber

» Hier geht's zum Reparaturratgeber


Quelle: shutterstock.com/Africa Studio

Ratgeber

» Ratgeber zu Lampen, Haushaltsgeräten und TVs

 Newsletter

Sie möchten den topprodukte.at Newsletter direkt in Ihr Postfach bekommen oder haben eine Ausgabe versäumt?

» Hier finden Sie alle Ausgaben des topprodukte.at Newsletter

» Anmeldung unter klimaaktiv.at


Kids-Corner

» Mit den Top-Energie-Detektiven die Welt der Energie entdecken!





topprodukte.at Partner:
Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy