topprodukte.at bei FacebookSocial Media:
Bereiche

Wählen Sie hier zwischen 'Haushalt' und 'Unternehmen' für themenspezifische Seiteninhalte und Produktkategorien

Services
Kontakt

Wünsche, Anregungen, Kritik und Bestellungen von Informationsmaterial:
E-Mail: office@topprodukte.at

zurück zur Übersicht  |  Drucken

So trocknen Sie Ihre Wäsche effizient und kostensparend – Ratgeber Wärmepumpentrockner  

Die energieeffizienteste Variante Wäsche zu trocknen ist zwar immer noch die Wäscheleine, was im Sommer in unseren Breitengraden auch bestens klappt. Insbesondere in städtischen Wohnungen mit geringem Platzangebot sind Wäschetrockner jedoch mittlerweile weit verbreitet. Sinkende Gerätepreise haben die Geräte längst erschwinglich gemacht, was sich auch in steigenden Verkaufszahlen widerspiegelt.  


Quelle: shutterstock.com/lightpoet

Wärmepumpentrockner sind die sparsame und effiziente Variante, wenn es nicht ohne Trockner geht. Der Anschaffungspreis liegt zwar noch über dem eines Kondensations- oder Ablufttrockners, allerdings rechnet sich der Kauf eines solchen Gerätes durch die geringeren Betriebskosten.  


Was ist bei einem  Wärmepumpentrockner anders?

In der Funktionsweise sind sich Wärmepumpentrockner und Kondensationstrockner sehr ähnlich.  Das Prinzip der Wärmepumpe hat jedoch den Vorteil, dass anstelle des elektrischen Heizstabes ebendiese Wärmepumpe zum Einsatz kommt. Beim Trockenvorgang durchströmt heiße Luft durch die Löcher der Trommel den Trommelraum, wodurch die Feuchtigkeit der Wäsche an die Luft abgegeben wird. Diese feuchte und noch warme Luft wird in der Wärmepumpe gesammelt. Hier wird die warme Luft mittels Kältemittels abgekühlt, wodurch diese kondensiert. Im Kältemittel wird die entzogene Energie gespeichert. Damit wird die warme Luft wieder erhitzt und führt der zu trocknenden Wäsche zugeführt. Die Nutzung der Abwärme und der Wegfall des Heizstabs ermöglichen die energieeffiziente Arbeitsweise.


Ein Test der Zeitschrift Stiftung Warentest (Ausgabe 9/2015) zeigt, dass der Betrieb ohne Wärmepumpe vergleichsweise teuer ist. Durch die niedrigen Betriebskosten eines Wärmepumpentrockners, ist der höhere Kaufpreis bereits nach wenigen Jahren amortisiert. Eine Familie, die in der Woche 2-3 Ladungen trocknet, zahlt  mit einem Kondensationstrockner in einem Jahr rund 114 Euro Betriebskosten, während für dieselbe Anzahl an Ladungen beim Wärmepumpentrockner nur rund 55 Euro anfallen. 1 


Worauf sollte man beim Kauf achten?

Das Fassungsvermögen richtet sich nach der Menge an Wäsche die in einem Haushalt anfällt. Für 3 bis 4 Personen ist ein Gerät mit einer Füllmenge von 7 bis 8 kg ausreichend. Generell gilt, dass ein Gerät nur bei richtiger Nutzung optimal effizient ist. Nicht empfehlenswert ist beispielsweise das Trocknen mit nur halber Ladung.


Schranktrocken oder bügelfeucht – wie trocken soll die Wäsche sein? Um tatsächlich den gewünschten Trocknungsgrad zu erreichen, sind Geräte mit eingebautem Feuchtesensor von Vorteil. Hier ist die Dauer des Trockenprogrammes nicht fix vorgegeben, sondern hängt von den Wäschestücken im Gerät ab. Außerdem können die meisten Geräte mit Zeitsteuerung bedient werden. Je nach Hersteller werden auch weitere Zusatzprogramme angeboten.  


Flusensieb und Kondensationsbehälter – Eine leichte Bedienbarkeit beim Entleeren des Kondensationsbehälters und Reinigen des Flusensiebs ist wichtig. Um Überraschungen zu vermeiden probieren Sie am besten beides vor Ort beim Händler aus.  


Funktionen – Überlegen Sie beim Kauf genau über welche Funktionen ihr Gerät verfügen sollte.  Diese variieren von Hersteller zu Hersteller. Hier nur ein Beispiel: Ein Self-Cleaning Condenser reinigt das Flusensieb automatisch und verhindert dadurch Effizienzeinbußen durch ein verstopftes Flusensieb.  


Unser Fazit – Wenn es wirklich nicht ohne Trockner geht, dann bitte auf die Effizienzklasse schauen! Die effizientesten Geräte erreichen aktuell die Klasse A+++ und verbrauchen in etwa nur ein Drittel der Energie von ineffizienten Geräten. Über eine Nutzungsdauer von zehn Jahren sind daher erhebliche Energieeinsparungen und je nach Haushaltsgröße Kosteneinsparungen von über 500.- € möglich.


Die effizientesten Trockner finden Sie hier.



1 Quelle: Stiftung Warentest, 09/2015

zurück zur Übersicht  |  Drucken

Reparaturratgeber

» Hier geht's zum Reparaturratgeber


Quelle: shutterstock.com/Africa Studio


topprodukte des Monats

» Produktempfehlung des Monats
topprodukte des Monats, Waschmaschinen von Miele, Bauknecht und AEG

Ratgeber

» Ratgeber zu Lampen, Haushaltsgeräten und TVs

 Newsletter

Sie möchten den topprodukte.at Newsletter direkt in Ihr Postfach bekommen oder haben eine Ausgabe versäumt?

» Hier finden Sie alle Ausgaben des topprodukte.at Newsletter

» Anmeldung unter 
klimaaktiv@energyagency.at.


Kids-Corner

» Mit den Top-Energie-Detektiven die Welt der Energie entdecken!



Tools

 

Schnappen Sie sich stromsparende Haushaltsgeräte und sparen Geld. Mit der ecoGator App finden Sie topprodukte auch mobil!



topprodukte.at Partner: