topprodukte.at bei FacebookSocial Media:
Bereiche

Wählen Sie hier zwischen 'Haushalt' und 'Unternehmen' für themenspezifische Seiteninhalte und Produktkategorien

Services
Kontakt

Wünsche, Anregungen, Kritik und Bestellungen von Informationsmaterial:
E-Mail: office@topprodukte.at

Das passende Gerät

Wie wähle ich das passende Gerät für meinen Bedarf?

Bei einer Geräteneuanschaffung sind verschiedene Kriterien wie Funktion, Kapazität, Effizienz und natürlich auch Kosten zu berücksichtigen. Wir empfehlen, einen Gerätetausch bei Kühl- und Gefriergeräten in Erwägung zu ziehen, wenn diese nicht mindestens bereits der Effizienzklasse A+ entsprechen und mehr als zehn Jahre alt sind.


 

 
   Quelle: shutterstock.com/Stokkete

Worauf kommt es an?

Gerätetyp

Folgende Gerätetypen stehen grundsätzlich zur Wahl:
• Kühlschrank ohne Gefrierfach
• Kühlschrank mit Gefrierfach
• Kühl-Gefrier-Kombi mit größerem Tiefkühlteil
• Kühlgerät und separate Tiefkühltruhe oder Gefrierschrank.


Hinsichtlich Bauform ist zwischen Ein-, Unterbau- und freistehenden Geräten zu unterscheiden. Einbaugeräte sind etwas ineffizienter als Standgeräte.


Wird viel Platz für Gefriergut benötigt, so ist in unterkellerten Ein- oder Mehrfamilienhäusern grundsätzlich eine Kombination von Gefriertruhe im Keller und Kühlschrank ohne oder mit nur kleinem Gefrierfach im Wohnbereich zu bevorzugen. Eine Gefriertruhe im kühleren Keller ist deutlich effizienter als eine Kühl-Gefrier-Kombi in der Wohnküche.
Gefriertruhen sind ca. 10 bis 15 Prozent effizienter als Gefrierschränke, daher sollte die Wahl nach Möglichkeit auf eine Gefriertruhe fallen. Kühlschränke ohne Gefrierfach benötigen ca. 20 bis 25 Prozent weniger Energie als Geräte mit Gefrierfach. Kühl-Gefrier-Kombis sollten über getrennte Türen für den Kühl- und Tiefkühlbereich verfügen.


Beim Gefrierfach gibt die Anzahl der Sterne Auskunft über das Temperaturniveau und den Stromverbrauch. *- und **-Gefrierfächer ermöglichen Temperaturen bis -12 °C und sind daher nur für die kurzfristige Aufbewahrung von Gefriergut geeignet. ***- und ****-Sternefächer erreichen -18 °C und erlauben damit eine langfristige Lagerung von Gefriergut. In ****-Sternefächern kann Kühlgut auch eingefroren werden, ohne dass das bereits eingelagerte Gefriergut dabei auftaut. Falls ein Gefriergerät vorhanden ist, kann beim Kühlschrank auf das Gefrierfach verzichtet werden. Ein ***-Sterne-Kühlschrank verbraucht über 20 bis 30 Prozent mehr Strom als ein Kühlschrank ohne Gefrierfach.


Kühlvolumen

Für einen Single-Haushalt reicht normalerweise ein Kühlschrank mit ca. 120 Liter Nutzinhalt. Bei größeren Haushalten können ca. 30 bis 40 Liter pro Person hinzu addiert werden. Heute ist vielfach ein Trend zur Überdimensionierung zu beobachten, der auch durch das zunehmende Angebot von Großgeräten forciert wird. Side-by-Side Kombigeräte, die lange nur in den USA verbreitet waren, sind nun auch im heimischen Markt verbreitet anzutreffen. Geräte dieses Typs verfügen über entsprechend große Kühl- und Tiefkühlteile mit einem Gesamtvolumen von teilweise über 600 Liter. Je nach Ausführung sind auch spezielle Fächer für Eiswürfelproduktion oder für Weinlagerung vorhanden. Aufgrund der großen Dimensionierung sind Side-by-Side-Geräte eigentlich nur für sehr große Haushalte geeignet. Der Jahresenergieverbrauch kann hier bei mäßig effizienten Gerätemodellen bereits bei 400 bis 500 kWh liegen.


Bei der Innenausstattung sollten Sie auf eine praktische Einteilung achten die dem Bedarf entspricht. Informationen zum Volumen des Kühl- bzw. Tiefkühlteils finden Sie auf dem EU-Energielabel. Details zu den Inhalten der einzelnen Kühl- und Gefrierfächer lassen sich aus den Produktdatenblättern ersehen, die im Handel und auch auf Webseiten zur Verfügung stehen. Geräte der neueren Generation verfügen meist über mehrere Fächer mit unterschiedlichen Temperaturen. Bei größeren Geräten steht häufig auch ein Frischhaltebereich für rasch verderbliches Kühlgut wie Fisch und Fleisch mit entsprechend niedriger Temperatur knapp über 0 °C zur Verfügung. Weitere Fächer sind auf typische Temperaturen rund um 4 °C oder auch über 7 °C ausgelegt, wobei die Temperaturen von der Gesamteinstellung abhängen, die von der Nutzerin oder vom Nutzer vorgenommen wird. Es empfiehlt sich somit beim Gerätekauf darauf zu achten, dass die Dimensionierungen der Fächer ungefähr dem durchschnittlichen Nutzungsbedarf entsprechen. D. h. wenn viel Fleisch und Fisch gekocht werden, sollte entsprechend viel Platz in der Frischhaltezone zur Verfügung stehen.


Energieverbrauch und Betriebskosten

Informationen zum Energieverbrauch der Kühl- und Gefrierkompartimente können dem EU-Energielabel entnommen werden, das an den im Handel ausgestellten Geräten angebracht sein muss. Abbildung 1 zeigt ein Muster des aktuellen EU-Energielabels für Kühlgeräte. Die höchste Effizienzklasse ist derzeit A+++. Ein A+++ Gerät braucht im Durchschnitt 65 Prozent weniger Energie als ein A-Gerät und 50 Prozent weniger als ein A+-Gerät. Heute werden nur noch Geräte der Effizienzklassen A+++, A++ und A+ angeboten. Geräte mit einer Effizienz schlechter als A+ dürfen nicht mehr auf den Markt gebracht werden. Das derzeit noch gültige Label wird ab 2021 durch eine neue Variante abgelöst.


Empfehlenswert ist heute daher die Wahl eines A+++ Geräts. Die Auswahl an Gerätemodellen in diesem Bereich ist bereits sehr groß. A++ Geräte liegen hinsichtlich Effizienz im Mittelfeld, A+-Geräte gelten bereits als weniger effizient. Eine A+++ Kühl-Gefrierkombination mit ca. 280 Liter Volumen (190 Liter Kühlteil / 90 Liter Gefrierteil) benötigt ca. 150 kWh pro Jahr, ein vergleichbares A+-Gerät 300 kWh.

Die Tabelle zeigt den Vergleich eines A+++-Kühlschrankes mit einem B-Klasse-Modell, das auch heute noch in vielen Haushalten zu finden ist. Bereits bei einer Nutzungsdauer von 5 Jahren können über € 300,– an Stromkosten gespart werden, über die gesamte Lebensdauer ein Vielfaches davon.

   

EU-Label (derzeit gültig)

Informationen zum Energieverbrauch, zur Geräuschentwicklung und zum Volumen der Kühl- und Gefrierkompartimente können dem EU-Energielabel entnommen werden, das an den im Handel ausgestellten Geräten angebracht sein muss.

 

 

Zu den Produktlisten:

» Kühl-/Gefriergeräte

» Kühlgeräte

» Gefriergeräte

Faktencheck


»Wäschetrockner



topprodukte.at
Haushalts-Quiz

Screenshot BizQuiz

Reparaturratgeber

» Hier geht's zum Reparaturratgeber


Quelle: shutterstock.com/Africa Studio

Ratgeber

» Ratgeber zu Lampen, Haushaltsgeräten und TVs

 Newsletter

Sie möchten den topprodukte.at Newsletter direkt in Ihr Postfach bekommen oder haben eine Ausgabe versäumt?

» Hier finden Sie alle Ausgaben des topprodukte.at Newsletter

» Anmeldung unter klimaaktiv.at


Kids-Corner

» Mit den Top-Energie-Detektiven die Welt der Energie entdecken!





topprodukte.at Partner:
Bitte beachten Sie die datenschutzrechtlichen Informationen für die Verarbeitung Ihrer Daten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung und Cookie-Policy