Tipps für die Auswahl geeigneter LED-Lampen und Leuchten

LED-Lampen und Leuchten sind mittlerweile die Standardtechnologie für Beleuchtung im modernen Haushalt. Die wenig beliebte Energiesparlampe hat ausgedient und wird ab 2021 komplett vom Markt verbannt. Halogenlampen dürfen, abgesehen von gewissen Speziallampen, von den Herstellern bereits jetzt nicht mehr im EU-Raum angeboten werden.

Nahaufnahme moderne Pendelleuchte mit Vintage Glühbirne

Quelle:IStock/whyframestudio

Im Vergleich zu den klassischen Edison- und Halogenbirnen bieten die LED-Produkte eine 15- bis 20-fach längere Lebensdauer und ermöglichen, über die Nutzungsdauer gerechnet, Gesamtkosteneinsparungen von 80-90%. Bei der Lampenauswahl ist allerdings etwas mehr Umsicht geboten. Da sehr viele unterschiedliche LED-Lampentypen angeboten werden, sollte entsprechend auf die Wahl der gewünschten Helligkeit und Lichtfarbe geachtet werden. Für den Haushaltsbereich wird zumeist warmweißes Licht (2700 Kelvin) bevorzugt.
Bei Bedarf ist auch auf die Dimmbarkeit der Lampe zu achten, die, wie alle anderen wesentlichen Kaufkriterien, auf der Lampenverpackung angegeben ist. Um hinsichtlich Produktqualität auf Nummer Sicher zu gehen, ist stets auch ein Blick auf einschlägige Produkttests empfehlenswert. Auf unseren topprodukte-Listen finden Sie eine breite Auswahl an besonders energieeffizienten Produkten.

Beim Kauf von LEDs sollte auf folgendes geachtet werden

  • Energieeffizienzklasse von mindestens A+
  • Warmweißes Licht (2.700 K) für Wohn- und Schlafräume
  • Neutralweißes Licht (3.500 – 4.000 K) für Arbeitsbereiche wie Küchen, Arbeitszimmer und Badezimmer
  • Lebensdauer > 15.000 h

Guter Rat durch die neue topprodukte-Broschüre

Weitere Tipps und Empfehlungen zum Thema LED-Beleuchtung im Haushalt finden Sie in unserer Ratgeberbroschüre.

Ähnliche News-Artikel

Alles anzeigen