topprodukte.at bei FacebookSocial Media:
Bereiche

Wählen Sie hier zwischen 'Haushalt' und 'Unternehmen' für themenspezifische Seiteninhalte und Produktkategorien

Services
Kontakt

Wünsche, Anregungen, Kritik und Bestellungen von Informationsmaterial:
E-Mail: office@topprodukte.at

zurück zur Übersicht  |  Drucken

Nachhaltige Mobilität im Tourismus

Für viele ÖsterreicherInnen ist der bevorstehende Winter eine beliebte Reisezeit. Ob Skiurlaub, Thermenaufenthalt oder Kurztrip zu einem Christkindlmarkt – Reisen im Inland erfreuen sich immer stärkerer Beliebtheit.


 

Quelle: fotolia.at/Netzer Johannes

Unsere Naturschönheiten, die kulturellen Schätze und unverfälschte Landschaften sind die beliebtesten Urlaubsmotive. Um aber in Österreich Urlaub zu machen, reisen 75 % der Gäste mit dem eigenen Auto an. So stellen Lärm und Abgase des Verkehrs und die Beeinträchtigung der Landschaft durch die Verkehrsinfrastruktur eine Störung des Urlaubsgenuss dar. Ein erhöhtes Gästeaufkommen und die steigende Internationalisierung des Verkehrs erfordern daher nachhaltige Mobilitätslösungen in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, sowohl bezüglich der Erreichbarkeit als auch der Mobilität vor Ort.


Nur 7 % der Urlauber reisen mit dem Zug an, obwohl auf den Strecken rund um Wien täglich über 150 Fernreisezüge verkehren, die meisten davon auf der Westbahnstrecke, dicht gefolgt von der Südbahn. Das Problem hierbei ist jedoch, dass viele inneralpine Destinationen nicht direkt mit dem Zug erreichbar sind. Ein Umsteigen oder gar ein Wechsel des Verkehrsmittels ist in vielen Fällen notwendig. Eine bequeme Lösung bieten hier Autoreisezüge – Ein Großteil der Anreise kann stressfrei mit dem Zug bewältigt werden und auf das eigene Auto wird erst zurückgegriffen wenn die Verbindung keine andere Alternative mehr zulässt. Ist der Urlaubsort erst erreicht, wird von den meisten Gästen das eigene Auto kaum mehr verwendet. Lediglich 3,2 % des gesamten österreichischen Verkehrsaufkommens ist auf UrlauberInnen Lokalverkehr zurückzuführen. Dennoch haben viele Regionen in den letzten Jahre ihr Mobilitätsangebot erweitert, um den Gästen eine völlig Autofreie Anreise sowie attraktive Fortbewegungsmöglichkeiten vor Ort zu bieten. Darunter fallen auch allgemein zugängliche Optionen wie Car- und Ridesharing, Shuttle und Micro-ÖV-Systeme. Vorallem kleinräumige Mobilitätslösungen werden von den Gästen als positiv empfunden und tragen zum Urlaubserlebnis bei.


Eine besondere Rolle im Hinblick auf nachhaltige Mobilität und sanften Tourismus nehmen die sogenannten „Alpine Pearls“ ein. Dies ist ein Netzwerk aus 27 Urlaubsorten in den Alpenländern, die sich der nachhaltigen Mobilität verschrieben haben. Für die Gäste werden hier Wanderbusse, Sammeltaxis, Tälerbusse, Elektrofahrräder, Kutschenfahrten und auch Elektro-Carsharing angeboten. All diese Orte sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und per Klimarechner werden den Gästen die eingesparten CO2 Emissionen aufgezeigt. Auch im Hinblick auf die Förderung der Elektromobilität nehmen diese Orte eine wichtige Vorreiterrolle ein, da den Gästen meist die Möglichkeit geboten wird diverse Elektroautos oder E-Bikes kostenlos zu nutzen. So wird Aufklärungsarbeit geleistet und den Gästen wird die Berührungsangst, die oftmals im Hinblick auf Elektromobilität besteht, genommen.


Dieses Beispiel soll zeigen, dass es also nicht immer nötig ist mit dem eigenen PKW einen Urlaub anzutreten. Wenn Sie mehr zum Thema Elektromobilität erfahren wollen, lohnt sich ein Blick auf topprodukte.at. Dort werden sowohl die aktuellsten Elektroautos, also auch Elektrofahrräder gelistet. 

zurück zur Übersicht  |  Drucken

Reparaturratgeber

» Hier geht's zum Reparaturratgeber


Quelle: shutterstock.com/Africa Studio

topprodukte des Monats

» Zu den topprodukten des Monats

topprodukte des Monats - Wäschetrockner der Marken Beko und Miele

Ratgeber

» Ratgeber zu Lampen, Haushaltsgeräten und TVs

 Newsletter

Sie möchten den topprodukte.at Newsletter direkt in Ihr Postfach bekommen oder haben eine Ausgabe versäumt?

» Hier finden Sie alle Ausgaben des topprodukte.at Newsletter

» Anmeldung unter 
klimaaktiv@energyagency.at.


Kids-Corner

» Mit den Top-Energie-Detektiven die Welt der Energie entdecken!



Tools

 

Schnappen Sie sich stromsparende Haushaltsgeräte und sparen Geld. Mit der ecoGator App finden Sie topprodukte auch mobil!



topprodukte.at Partner: